Aktuelles zum heurigen AUVA-ZBR-Kegelturnier 2022 in der Steiermark!

Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Wie schon bekannt, wird heuer wieder ein Kegelturnier durch den AUVA-Zentralbetriebsrat organisiert: etwas anders gestaltet, auch Nichtkegler können teilnehmen.
Anmeldungen sind ab sofort möglich, bis 12. August 2022 erwünscht. Eigenbeitrag für uns € 50,–. Alle Informationen dazu siehe hier in der Ausschreibung aus der Steiermark:

Mitarbeiterinformation des AUVA-Zentralbetriebsrats Juli 2022

In der aktuellen und ausführlichen Mitarbeiter-Information des AUVA-Zentralbetriebsrats geht es dieses Mal hauptsächlich um folgende Themen:

  • Senkung des Unfallversicherungsbeitrags durch die Bundesregierung
  • Patientenmilliarde?!
  • Aktuelles aus den Kollektivvertrags-Verhandlungen
  • KIM – Wenn ein Krankenhaus an EDV erkrankt!
  • Nachzahlung Vordienstzeiten
  • …und noch viel mehr!

Hier geht’s weiter zur ausführlichen Information:
ZBR-Mitarbeiterinformation Juli 2022

Heuer wieder geplant: AUVA-Kegelturnier in der Steiermark im Herbst 2022!

Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Der AUVA-Zentralbetriebsrat bzw. der Betriebsrat der AUVA-Landesstelle Graz wird heuer wieder das ZBR-Kegelturnier in der Steiermark durchführen.

Geplant ist folgendes Programm:
Am 21. Oktober 2022 Beginn der Veranstaltung mit Jause/Weinverkostung in der Südsteiermark, voraussichtlich Seggauberg. Am 22. Oktober 2022 wird dann in Graz gekegelt, die Bahnen beim ASKÖ sind reserviert. Ab 18 Uhr dann Abendveranstaltung/Siegerehrung in Grottenhof/Leibnitz.

Die Veranstaltung ist also erst im Herbst, jedoch ist eine Zimmerreservierung schon bis 14. Mai 2022 erforderlich. Erst danach erfolgt dann die Detailplanung vor Ort mit einer ungefähren Teilnehmeranzahl.

Die Anmeldung ist daher ab sofort möglich und müsste bis spätestens 14. Mai 2022 erfolgen!

Der Zentralbetriebsrat freut sich auf eine tolle Veranstaltung und hofft auf insgesamt über 200 TeilnehmerInnen!

Mitarbeiter-Information des AUVA-Zentralbetriebsrats April 2022

Liebe Kolleginnen und Kollegen!
In der aktuellen Mitarbeiter-Information des AUVA-Zentralbetriebsrats geht es dieses Mal u. a. um folgende Themen:

  • Lebensmittel-Gutscheine aus Sozialfondsmittel
  • Kollektivvertrags-Verhandlungen
  • NEOS: Beschäftigte in der AUVA verdienen zu viel
  • Neues EDV-System in Salzburg und Linz
  • Auszahlung Vordienstzeiten
  • Ausweitung von Sozialfonds-Leistungen
  • …. und noch viel mehr!

Hier geht’s weiter zur ausführlichen Information: ZBR-Mitarbeiterinformation April 2022

Lebensmittelgutscheine im Wert von € 185,– für alle AUVA-Beschäftigte!

GEMEINSAME AUSSENDUNG DER GENERALDIREKTION MIT DEM ZENTRALBETRIEBSRAT

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!
Wie schon im Jahr 2020 war auch im letzten Jahr die Ausschöpfung der Sozialfondsmittel starken Verwerfungen ausgeliefert. Grund dafür waren die Corona-bedingten Lockdowns, verschobene oder abgesagte Weiterbildungen, eingeschränkte Möglichkeiten der Kinderbetreuung sowie eine geringere Anzahl an durchgeführten Gemeinschaftsveranstaltungen. Auch die vermehrte Inanspruchnahme von Home-Office wirkte sich auf den Sozialfonds aus, da dadurch weniger Zuzahlungen zu den Mittagessen im Dienst erforderlich waren.

Das Budget des Sozialfonds, das die AUVA für ihre Mitarbeiter für diese Zwecke zur Verfügung stellt, wäre nicht aufgebraucht worden. Nun hat die Generaldirektion auf unsere Anregung hin genehmigt, dass wie im Vorjahr Lebensmittelgutscheine des REWE-Konzerns zur Verfügung gestellt werden können.

Trotz der Herausforderungen des letzten Jahres konnte die AUVA durch die Flexibilität und den persönlichen Einsatz aller Mitarbeiter nicht nur in den Bereichen der eigenen Einrichtungen, sondern auch in der Prävention und im Versicherungsbereich ihre Leistungen im Sinne der Versicherten weiter auf qualitativ hohem Niveau erbringen.

Es freut mich, Ihnen mitteilen zu können, dass Beschäftigte, die im Vorjahr mindestens sechs Monate in der AUVA gearbeitet haben und in einem aufrechten Dienstverhältnis stehen, als Dank für Ihr Engagement einen Gutschein in der Höhe von € 185,– erhalten.

Gerade in der momentanen Situation mit stark steigenden Preisen für viele Lebensmittel hilft dieser Zuschuss sicher. Die Verteilung der Gutscheine erfolgt wieder durch die Betriebsräte und startet voraussichtlich Anfang Mai. 

Ich bedanke mich sehr herzlich bei der Generaldirektion!

Die Generaldirektion                                                  Der Zentralbetriebsrat, ZBRV Erik Lenz

Gedanken des AUVA-Zentralbetriebsrates zum Jahreswechsel

Liebe Kollegin, lieber Kollege!
Ein spannendes, abwechslungsreiches Jahr geht dem Ende zu. Auch 2022 wird uns Einiges abverlangen, so viel ist jetzt schon sicher. Nach fast zwei Jahren Corona-bedingter Regeln und Ausnahmen, die unser berufliches und privates Leben massiv verändert haben, ist immer noch kein Ende der Pandemie absehbar.

Zu Jahresbeginn waren wir noch euphorisch, als die ersten Impfungen in unseren Häusern eintrafen und verabreicht wurden. Mittlerweile haben sich die Menschen in Österreich zu Testung, Impfung und Strategien für die Zukunft eine Meinung gebildet, die sie – gleich ob Impfbefürworter oder Impfskeptiker – vehement vertreten.

In einer bundesweit tätigen Organisation wie der AUVA ist die Bewältigung der regional verschiedenen Vorschriften und Voraussetzungen sicher nicht leicht. Die Chance, Fehler zu machen, ist wahrscheinlich höher als jene, überall alles richtig und zum richtigen Zeitpunkt zu regeln. Und niemand weiß, ob die Rechtslage morgen auch noch so ist.

Die bereits vor Corona sehr hohe Arbeitsbelastung ist vor allem in unseren Einrichtungen extrem geworden. Viele unserer Beschäftigten sehen sich am Limit oder haben dieses bereits überschritten. Um es plakativ auszudrücken und eine Aktion mehrerer Gewerkschaften aufzunehmen: Es ist nicht mehr fünf vor zwölf, es ist im Gesundheitsbereich schon 5 nach 12.

Aber auch im Versicherungsbereich befinden wir uns – wie Vertreter der Generaldirektion schon mehrfach betonten – in der größten Umstrukturierung der vergangenen 130 Jahre. Diese geht einher mit einem massiven Personalabbau, einer Entmachtung der Landesstellen und Zentralisierungen.

Die AUVB nahm heuer gehörig an Fahrt auf, ist mittlerweile österreichweit in den Einrichtungen tätig. Für ihre Beschäftigten war es wichtig, eine gute Vertretung zur und gegenüber der Geschäftsführung aufzubauen. Die Zentralbetriebsratswahlen der AUVB fanden gemeinsam mit den Zentralbetriebsratswahlen der AUVA statt. Ein Zeichen, dass diese Körperschaften nicht nur am gleichen Strang, sondern auch in die gleiche Richtung ziehen.

Durch die vielen organisatorischen Änderungen können sich die Betriebsratskörperschaften nicht über einen Mangel an Aufgaben beschweren. Danke an alle BetriebsratskollegInnen in AUVA und AUVB, die ihr soziales Engagement zeigen und sich für die Menschen in ihrer Organisation einsetzen, auch wenn das oft mit viel Anstrengung und Emotion verbunden ist. Nur durch dieses ehrenamtliche und freiwillige Engagement und ihr Verhandlungsgeschick stehen wir dort, wo wir stehen.

Wir haben sehr gute Kollektivverträge, Betriebsvereinbarungen und Sozialleistungen und auch in schwierigen Jahren wird viel für die Gemeinschaft und die Interessen der Beschäftigten unternommen. Ein Dienstgeber, der weiß, dass er von loyalen MitarbeiterInnen profitiert, unterstützt diese Bemühungen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute, viel Glück und Gesundheit für 2022. In der Hoffnung, dass sich manches wieder normalisiert und zum Positiven verändert, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen!
Erik Lenz, Vorsitzender des AUVA-Zentralbetriebsrates

Ergebnis der Neuwahl des AUVA-Zentralbetriebsrats

Liebe Kollegin, lieber Kollege!
Ich möchte mich auf diesem Weg sehr herzlich für die hohe Wahlbeteiligung und die tatkräftige Unterstützung bei der AUVA-ZBR-Wahl am 11. November 2021 in Wagrain bedanken.

Ein besonderes Danke möchte ich dem Wahlvorstand für die professionelle und kooperative Vorbereitung und Durchführung der Wahl aussprechen.

Die Mandatsverteilung nach der Wahl lautet wie folgt:  
Team Lenz                 12 Mandate (82,2 %)
Team Kreuzer              2 Mandate (17,8 %)

Ich und mein Team versprechen über die Fraktionsgrenzen hinweg eine weiterhin gute Zusammenarbeit, denn es geht darum, die Interessen aller AUVA-Mitarbeiter:innen zu vertreten. Nach dem Motto des angefügten Gruppenfotos „Daumen hoch“ werden wir in den nächsten 5 Jahren wieder Erfolge einfahren und hoffen, gemeinsam das in uns gesetzte Vertrauen im Sinne aller AUVA-Mitarbeteiter:innen umzusetzen.

Auch wenn gesetzlich gesehen der Zentralbetriebsrat nur aus 14 Mitgliedern besteht, sehe ich die Gesamtheit aller Betriebsrät:innen aus AUVA und AUVB als eine wesentliche Kraft an, um einerseits Positionen unmissverständlich klarzustellen, mit unseren Mitarbeiter:innen zu kommunizieren und andererseits über unsere Netzwerke unser Ziel zu erreichen, die Interessen der Menschen in unserer Organisation bestmöglich zu vertreten.

In diesem Sinne freue ich mich auf eine gedeihliche Zusammenarbeit, nicht nur im Zentralbetriebsrat der AUVA sondern auch mit dem Zentralbetriebsrat der AUVB, welcher sich am 9.Dezember 2021 erstmals konstituieren wird. Auch hier sind wir optimistisch, dass dieses neue Gremium das Bestmögliche für die Mitarbeiter:innen erreichen wird.

Ein „Daumen hoch“ für den Zentralbetriebsrat der AUVA und der AUVB!
Erik Lenz

Alle Mitglieder des AUVA-Zentralbetriebsrates
Die konstituierende Sitzung hat stattgefunden, hier geht’s weiter zu allen neu gewählten ZBR-Mitgliedern: ZBR-Mitglieder

Mitarbeiter-Information des AUVA-Zentralbetriebsrats November 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen!
In der aktuellen Mitarbeiter-Information des AUVA-Zentralbetriebsrats geht es dieses Mal u. a. um folgende Themen:

  • Kollektivvertragsverhandlungen in der Sozialversicherung
  • Datenschutz in der AUVA
  • Bilanz des Zentralbetriebsrats der letzten Jahre, Neuwahl ZBR
  • Quo vadis AUVB?
  • Bauprojekte / Kooperationen
  • Nachnutzung Weißer Hof
  • Klage Vordienstzeiten / Klage Umziehzeiten

Hier geht’s weiter zur ausführlichen Information: ZBR-Mitarbeiterinformation November 2021

Datenschutz: Verdacht auf schwere Mängel in der AUVA!

Liebe Kollegin, lieber Kollege!
Aus aktuellem Anlass möchte ich zu den Pressemeldungen (Nach ZackZack-Recherchen: AUVA bespitzelt hunderte Mitarbeiter – zackzack.at) bezüglich schwerer Mängel der AUVA im Umgang mit dem Datenschutz Stellung nehmen und Sie informieren.

Ich kann leider den Bericht nicht dementieren, die vermuteten Verletzungen des Briefgeheimnisses sind unter anderem Ergebnisse einer Recherche von Betriebsräten. Ich möchte aber auch dazu sagen, dass diese schweren Anschuldigungen Thema genauerer Untersuchungen sein werden und sich wohl erst dann herausstellt, ob es die vermuteten Verletzungen der Persönlichkeitsrechte tatsächlich gegeben hat.

Aus aktueller Sicht hat es den Anschein, dass die AUVA bei der Suche nach jemandem, der ein internes Dokument an die Öffentlichkeit gegeben hätte, in überschießender Weise in der EDV die E-Mail Accounts aller MitarbeiterInnen durchsucht hätte und das in einem über Monate dauernden Zeitraum.

Damit besteht der Verdacht, dass alle KollegInnen und damit Sie alle gewissermaßen unter den Generalverdacht des Geheimnisverrats gestellt und ihnen die Begehung einer Straftat unterstellt wurde.

Ob und in wie weit sich die AUVA dabei Daten angeeignet hat, kann ich nicht sagen.

Aus Sicht der Mitarbeitervertretung fordere ich hier volle und lückenlose Aufklärung und möchte betonen, dass selbstverständlich bis zu dieser Aufklärung die Unschuldsvermutung für alle Beteiligten gilt.

Ich werde Sie über weitere Schritte informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Erik Lenz, Zentralbetriebsratsvorsitzender

Mitarbeiter-Information des AUVA-Zentralbetriebsrats Juni 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen!
Wir übermitteln Euch hiermit die aktuelle Mitarbeiter-Information des AUVA-Zentralbetriebsrats, verfasst von Erik Lenz – sehr umfangreich und informativ!
Dieses Mal geht es u. a. um folgende Themen:

  • Klima zwischen Generaldirektion und Zentralbetriebsrat
  • Einvernehmlich – das AUVA-Unwort des Jahres!
  • Regionen ersetzen Landesstellen – ohne Beschluss
  • Gratisparkplätze für Direktoren in Wien – oder doch nicht?!
  • Anrechnung Vordienstzeiten für alle Mitarbeiter
  • … und noch viel mehr!

Also, reinlesen lohnt sich! Hier geht’s direkt weiter: Mitarbeiter-Information Juni 2021

« Older Entries